Rheumazentrum Ratingen
Rheumazentrum Ratingen

Studienambulanz

Wir arbeiten seit Jahren gemeinsam mit anderen Ärzten und Wissenschaftlern an der Entwicklung und Einführung neuer Behandlungsmethoden für rheumatische Erkrankungen.

 

Dabei gingen immer wieder bedeutende Fortschritte in der Therapie rheumatischer Erkrankungen von Erkenntnissen aus der Ratinger Rheumaforschung aus. Schon 1978 wurden in Ratingen Patienten mit Methotrexat (MTX) behandelt. Was damals noch als gewagt und revolutionär galt, ist inzwischen die weltweite Standardtherapie für die meisten rheumatischen Krankheiten geworden. Unsere Patienten gehörten zu den ersten, die von diesem Fortschritt profitieren konnten.

 

Auch die Entwicklung und Anwendung sog. Biologika wurde in der Ratinger Studienambulanz maßgeblich mit vorangetrieben. So wurde z.B. im Jahr 1997 weltweit erstmalig das Biologikum Adalimumab (Humira) in Ratingen eingesetzt.

 

Falls ein Patient die Voraussetzung für die Teilnahme an einer Studie erfüllt, erfolgt ein ausführliches Informationsgespräch mit einem Arzt der Studienambulanz. Durch die Teilnahme an derartigen klinischen Studien haben unsere Patienten die Chance, schon frühzeitig Medikamente zu erhalten, die dem neuesten Stand der medizinischen Forschung entsprechen, jedoch außerhalb einer Studie noch nicht verordnet werden können. Jeder Patient entscheidet nach ausführlicher Information und ausreichender Überlegungszeit, ob eine Teilnahme an einer Studie für Ihn selbst in Frage kommt.

 

Die Begleitung der Studien erfolgt durch ein erfahrenes Studienteam. Unsere spezialisierten Ärzte und Pflegekräfte stehen Ihnen dabei als Ansprechpartner zur Verfügung.

 

 

Hier finden Sie uns

Rheumazentrum Ratingen

Calor-Emag-Str. 3

40878 Ratingen

 

Kontakt

Tel. 02102 - 55 33 777

Fax 02102 - 55 33 766

 

E-Mail: praxis@rhzr.de

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Druckversion Druckversion | Sitemap
Rheumazentrum Ratingen - Calor-Emag-Str. 3 - 40878 Ratingen - Tel. 02102-5533777 - Fax 02102-5533766 - praxis@rhzr.de